Markteintritt der VTB Direktbank

Die Russen kommen
Artikel vom 25. April 2011

Die VTB Direktbank tritt in den deutschen Markt ein mit zwei attraktiven Produkten für zinshungrige Anleger: Tagesgeld und Festgeld. Doch wer ist die VTB Direktbank und wer steckt dahinter? Zur offiziellen Launch-Party am vergangenen Donnerstag war tagesgeldkonto.de eingeladen und konnte sich einen ersten Überblick verschaffen.

Frankfurt am Main, 21. April 2011  Die VTB Direktbank lädt zur "Launch-Party" in der angesagten Kameha Suite in Frankfurt ein. Natürlich habe ich mich bereits vorher informiert, wer hinter der VTB Direktbank steckt: Die VTB Direktbank ist eine Zweigniederlassung der österreichischen VTB Bank (Austria) AG. Die VTB Bank (Austria) AG widerum ist Teil der VTB Gruppe, der nach eigenen Aussagen der VTB zweitgrößten russischen Bankengruppe.

Einen ersten Eindruck, wie stark der Einfluss aus Russland ist, hat man bei der Launch Party bereits beim Empfang bekommen: Von den anwesenden Gästen sprachen nicht wenige eine Sprache, die, ohne dass ich russische Sprachkenntnisse vorweisen kann, ich zumindest subjektiv diesem Land zurechnen würde.

Die Produkte: Ein Tagesgeldkonto und Festgeld 

Die Produkte der VTB Direktbank sind nicht unattraktiv: Tagesgeld und Festgeld. Für das Tagesgeldkonto wird der Zinssatz bis Jahresende garantiert (zurzeit 2,2 % p.a.). Eine Vorgabe für Mindestbeträge gibt es genauso wenig wie eine Höchstgrenze. Festgelder können tagesgenau festgelegt werden. Für 36 Monate erhält der Anleger beispielsweise eine Verzinsung von 3,30 % p.a. . Die Zinszahlung von Tagesgeld erfolgt quartalsweise, bei Festgeldern kann zwischen jährlicher und monatlicher Zinszahlung gewählt werden - letztere mit leichtem Abschlag versteht sich. Weitere Konditionen sind online auf der Homepage der VTB Direktbank abrufbar. Die VTB Direktbank ist eine reine Onlinebank. 

Die Sicherheit: Eine österreichische Banklizenz

Da die VTB Direktbank wie eingangs schon erwähnt unter der österreichischen VTB Bank (Austria) AG operiert, gilt auch die österreichische Einlagensicherung und nicht die deutsche. Ein Unterschied ist dank EU-einheitlicher Vorgabe nicht auszumachen, was den Mindestschutz angeht: Die Sicherung der Kundeneinlagen erfolgt bis zu Einlagen in Höhe von 100.000,00 Euro. Das ist in Deutschland grundsätzlich nicht anders, allerdings gibt es in Deutschland eine weitere Anzahl an freiwilligen Sicherheitsmechanismen, die im Falle eines Falles greifen (siehe "Einlagensicherung") .

Die Köpfe hinter der VTB Direktbank

Soweit so gut - doch wirklich interessant an der Launch Party der VTB Direktbank war die Tatsache, dass man auch die Menschen der VTB Direktbank face to face erleben durfte. So durfte ich Michael Kramer kennen lernen, der den Marktstart der VTB Direktbank zusammen mit seinem Team in weniger als einem halben Jahr vorbereitet hatte. Herr Michael Kramer war mir bereits bekannt: Er vertrat in Deutschland damals die isländische Kaupthing Edge, die unglücklicherweise Opfer der Finanzkrise wurde (siehe Artikel "Wiedervorlage: Der Fall Kaupthing" vom 28. Juni 2009). Im weiteren Verlauf des Abends habe ich noch eine weitere Person kennengelernt, die damals für die Vermarktung der Kaupthing tätig war - und nun für die VTB Direktbank arbeitet.

Kaupthing und VTB Direktbank ?

Am Tag nach der Launch Party der VTB Direktbank sind mir einige Gedanken gekommen:
Dieselben Personen, die damals die Deutschland Vertretung für die Kaupthing Edge leiteten starten nun die VTB Direktbank in Deutschland.
 Genau wie bei der Kaupthing Bank wird mit Tagesgeld und Festgeld gestartet. Kein Girokonto, keine Kredite. Handelt es sich um eine reine Geldeinsammelstelle wie damals bei der Kaupthing Bank?
Die österreichische Einlagensicherung ist zwar auf dem Papier vorhanden - doch kann ein Zwergen Staat eine Bankenpleite größeren Umfangs auffangen? Island konnte es nicht...

usw. ...

Andererseits muss der VTB Direktbank zu Gute gehalten werden, dass sie nicht, wie damals die Kaupthing Bank, mit dem höchsten Zinssatz wirbt sondern einen durchaus marktkonformen Zins bietet, der noch nicht einmal unseren Zinsvergleich anführen würde. Die VTB Direktbank wird von den Rating Agenturen für russische Verhältnisse sehr gut bewertet. 
Letztlich wird der Markt entscheiden, inwieweit er dem Geschäftskonzept der VTB Direktbank Vertrauen schenkt. Seit der Kaupthing Pleite sind die deutschen Anleger sensibilisiert genug, hinter die Kulissen schauen. So zumindest die Hoffnung des Autors dieses Artikels.

tagesgeldkonto.de wünscht der VTB Direktbank einen guten Start in Deutschland. (cs)

Aktuelle News

Geld attraktiv anlegen trotz Nullzins
Artikel vom 10. März 2016

Privatkredite als Alternative zu Banken
Artikel vom 06. Februar 2016

Broker im Test
Aritkel vom 06. Februar 2016

Archiv

Wir archivieren unsere Nachrichten für einen Zeitraum von bis zu einem Jahr. [Archiv]