Attraktivere Sparzinsen locken den Anleger

Auswirkungen der EZB Leitzinserhöhung
Artikel vom 12. Juni 2007

Durch die vergangene Woche erfolgte Leitzinserhöhung können Anleger auf weiter steigende Sparzinsen hoffen. Die Europäische Zentralbank (EZB) erhöhte den Leitzins am Mittwoch von 3,75 auf 4,00 Prozent.

Die meisten Volkswirte rechnen mit zwei weiteren Zinserhöhungen in diesem Jahr. Und so rechnen auch die meisten Banken: Banken versuchen zur Zeit Anleger möglichst mit Festgeldprodukten zu umwerben.
Denn wer sein Geld jetzt fest anlegt, dem entgehen in Zukunft steigende Zinsen. Und genau in diesem Fall macht die Bank ein gutes Geschäft - denn sie hat sich langfristig relativ günstig Geld besorgt, welches sie normalerweise nach zwei weiteren Leitzinserhöhungen viel teurer einkaufen müsste.

Zinserhöhungen der EZB werden in der Praxis seitens der Banken übrigens nicht gleich dem Anleger in Form von höheren Sparzinsen weiter gereicht: Die Banken lassen sich erfahrungsgemäß etwas Zeit. Die Kreditzinsen steigen dagegen meist in sehr kurzer Zeit an.

Anleger sollten sich daher zum jetzigen Zeitpunkt ersteinmal zurück lehnen und den Markt genau beobachten: Denn Zinserhöhungen bei Sparprodukten sind so gut wie sicher - es ist nur eine Frage der Zeit ! (cs)



         

 

 

 

 

Aktuelle News

Das Tagesgeldkonto zum Forex Depot
Artikel vom 31. Mai 2017

Rendite auf Girokonto noch möglich?
Aritkel vom 25. Mai 2017

Spare in der Zeit
Artikel vom 02. Mai 2017

Archiv

Wir archivieren unsere Nachrichten für einen Zeitraum von bis zu einem Jahr. [Archiv]