Tagesgeldvergleich lohnt trotz Niedrigzinsen

Attraktive Tagesgeldzinsen aufspüren und nutzen
Artikel vom 18.10.2015

Tagesgeld war bis vor wenigen Jahren eine gern genutzte Anlageform. Die Zinsen waren vertretbar und die permanente Verfügbarkeit des angelegten Geldes faszinierte viele Nutzer. Heutzutage sieht dies leider ein wenig anders aus. Denn die Zeiten, in denen die Zinsen als angenehm eingestuft wurden, sind leider vorbei. Vielmehr sind diese so niedrig, dass sich Tagesgeld eigentlich kaum noch lohnt und immer mehr Anleger nach Alternativen Ausschau halten.

 

Doch ganz so dramatisch, wie sich dies auf den ersten Blick darstellt, ist die Situation rund um das Tagesgeld eigentlich gar nicht. Zwar stimmt es, dass die Zinsen mächtig in den Keller gerutscht sind und sich diese Anlageform daher nur noch bedingt lohnt. Doch es gibt diverse Anbieter, die immer noch attraktive Zinsen versprechen und die Anlage lohnenswert machen. Es gilt daher, diese zu finden, damit von der Flexibilität und den anderen positiven Eigenschaften des Tagesgeldes auch weiterhin profitiert werden kann.


Ein Vergleich hilft

Wenn Sie sich im Internet auf die Suche nach einem Anbieter für Tagesgeld machen, werden Sie recht schnell feststellen, dass es diesbezüglich viele Anbieter gibt. Wir empfehlen Ihnen daher einen Vergleich, der Ihnen bei der Auswahl des besten Anbieters hilft.

 

Unter  Tagesgeldzinsen.com finden Sie einige interessante Vorschläge zu Anbietern aus dem Bereich des Tagesgeldes. Zudem erfahren Sie etwas über deren Leistungen und können sich so einen ersten guten Überblick verschaffen. Haben Sie einen passenden Anbieter gefunden, können Sie diesen auf Wunsch auch direkt kontaktieren, weitere Informationen einholen oder direkt ein Konto eröffnen. Je nachdem, wie dies gewünscht wird.  

 

Außerdem finden Sie eine umfangreiche Checkliste für die Auswahl des besten Anbieters. Sie zeigt Ihnen auf, was Sie bei Ihrem Vergleich unbedingt beachten sollten und wie Sie die Vor- wie auch Nachteile der einzelnen Angebote einordnen können. Zu guter Letzt werden die häufigsten Fragen rund um das Tagesgeld und die damit verbundenen Zinsen beantwortet. Alles in allem also ein tolles Informationspaket, welches Ihnen die Auswahl deutlich erleichtern sollte.

   

 

So können die Zinsen genutzt werden


Tagesgeld hat den Vorteil, dass es nicht fest angelegt werden muss. Es ist somit täglich frei verfügbar. Die Zinsen, die darauf gezahlt werden, werden jedoch meist Jährlich, Monatlich oder Vierteljährlich gezahlt. Es ist daher ratsam, das Geld so lange wie nur möglich auf dem Konto zu belassen, damit ein einigermaßen guter Zinssatz entstehen kann.

 

Zudem empfiehlt es sich, nicht zu kleine Summen anzulegen. Alle seriösen Anbieter von Tagesgeld bieten eine Einlagensicherung an. Meist beläuft sich diese auf 100.000 Euro und ist gesetzlich geregelt. Sie müssen daher keine Bedenken haben, dass Ihr Geld durch eine Pleite des Anbieters verloren gehen kann.

 

Wir empfehlen Ihnen, Ihren Anbieter trotz alledem mit viel Bedacht auszusuchen und möglichst nicht auf Exoten, sondern auf bekannte Namen zu setzen. Dies bringt zusätzliche Sicherheit und Ihnen das Gefühl, dass Ihr Geld gut angelegt ist und der Verlust, welcher durch die Inflation droht, wenigstens ein wenig ausgeglichen wird.

 

Aktuelle News

Das Tagesgeldkonto zum Forex Depot
Artikel vom 31. Mai 2017

Rendite auf Girokonto noch möglich?
Aritkel vom 25. Mai 2017

Spare in der Zeit
Artikel vom 02. Mai 2017

Archiv

Wir archivieren unsere Nachrichten für einen Zeitraum von bis zu einem Jahr. [Archiv]