Zinserhöhung der 1822direkt bei einjährigem Festgeld

1-jähriges Festgeld mit 5,00 %
Artikel vom 22. Juni 2008

Die Tochtergesellschaft der Frankfurter Sparkasse, 1822direkt, hat wiederholt den Zinssatz für Festgeld erhöht.

Einjähriges Festgeld wird seit dem 20. Juni 2008 mit 5,00 % verzinst. Die Zinsen für 9-monatiges Festgeld wurden auch leicht angehoben auf nun 4,80 % p.a. .

Wer sich die Fünf-Prozent Festgeld Zinsen sichern will, muss folgende Bedingung erfüllen:
Es muss sich um neues Geld bei der 1822direkt handeln - also Einlagen, welche innerhalb der letzten 6 Monate noch nicht bei der 1822direkt angelegt waren.

Die Kontoeröffnung geschieht schnell und einfach online, wie man es bei einer Direktbank gewohnt ist.

Da die 1822direkt eine Tochtergesellschaft der Frankfurter Sparkasse ist, greift auch hier die volle Einlagensicherung der Sparkassen.


Mehr Informationen:

Festgeld der 1822direkt

 

 

 

Aktuelle News

Geld attraktiv anlegen trotz Nullzins
Artikel vom 10. März 2016

Privatkredite als Alternative zu Banken
Artikel vom 06. Februar 2016

Broker im Test
Aritkel vom 06. Februar 2016

Archiv

Wir archivieren unsere Nachrichten für einen Zeitraum von bis zu einem Jahr. [Archiv]