Garantie auf Tagesgeldzinsen & Startguthaben locken

Neukundenangebote wieder attraktiv
Artikel vom 05. September 2010

Der Kampf der Banken um Neukunden ist trotz niedrigem EZB Leitzins in vollem Gange: Banken überbieten sich zurzeit fast wöchentlich mit neuen Höchstzinsen und Gutschriftaktionen. Wir nennen die interessantesten Angebote.

Den Leitzins hat die Europäische Zentralbank seit langer Zeit unangetastet auf niedrigem Niveau belassen. Und Experten sind sich einig darüber, dass das auch in der nächsten Zeit so bleibt. Dennoch mehren sich die Institute, die mit interessanten Angeboten um die Gunst der Neukunden werben. Jüngstes Beispiel: Die ING-DiBa, die mit neuem Marktauftritt Anfang September gestartet ist.


2,00 Prozent Zinsen? Kein Problem!

Mit dem Claim "ING-DiBa - Die Bank und Du" startete die ING-DiBa am 01. September 2010 eine große Werbekampagne. Von dem neuen Marktauftritt können vor allem auch Neukunden profitieren, denn die ING-DiBa zahlt Neukunden 2,00 Prozent Zinsen p.a. . Das Besondere: Der Zinssatz wird für 6 Monate garantiert. Eine Gutschrift von 25 Euro gibt's ebenfalls dazu (zumindest, wenn man 5.000 Euro innerhalb von 4 Wochen nach Kontoeröffnung einzahlt.

Die VW Bank zahlt Neukunden auch 2,00 Prozent p.a. für Tagesgeld. Von diesem Zinssatz können auch Bestandskunden profitieren: Für neues Geld gibt es die Möglichkeit, ein TreueZins-Konto per Telefon oder Brief zu beantragen. Neu eingezahltes Geld auf diesem Konto wird dann auch mit 2,00 % Prozent verzinst.

Eine besonders hohe Gutschrift können Neukunden von sbroker einstreichen: Satte 100,- Euro Startgutschrift zum Traden gibt's als Willkommensbonus bei Depoteröffnung. Zusätzlich können bis zu 250,- Euro Orderguthaben bei Depotübertrag kassiert werden. Der Zins für Tagesgeld ist dagegen nicht ganz so hoch wie bei den zuvor genannten Anbietern: sbroker zahlt aktuell 1,50 Prozent Zinsen. Immerhin: Der Leitzins der Europäischen Zentralbank liegt seit Monaten unverändert bei 1,00 Prozent.

Die Bank of Scotland bietet den zur Zeit höchsten Zins am Markt für Tagesgeld: 2,20 Prozent Zinsen p.a. und 30 Euro Gutschrift. Allerdings sollten Anleger bedenken, dass hier nicht die deutsche Einlagensicherung greift sondern die britische. (cs)

 

Mehr Informationen:
ING-DiBa: "Extra-Konto" mit 2,00 Prozent Zinsen und 25 Euro Startgutschrift
VW-Bank: "Plus-Konto" mit 2,00 Prozent Zinsen
Bank of Scotland: Tagesgeld mit 2,20 Prozent und 30 Euro Startgutschrift
sbroker: 1,50 Prozent Zinsen und 100 Euro Gutschrift

Aktuelle News

Rendite auf Girokonto noch möglich?
Aritkel vom 25. Mai 2017

Spare in der Zeit
Artikel vom 02. Mai 2017

Geld attraktiv anlegen trotz Nullzins
Artikel vom 10. März 2016

Archiv

Wir archivieren unsere Nachrichten für einen Zeitraum von bis zu einem Jahr. [Archiv]