Gold als alternatives Investment gegenüber Tages- und Festgeld

Lohnt sich Gold?
Artikel vom 22. März 2009

Seit Ausbruch der Finanzkrise macht eine Anlageform immer wieder auf sich aufmerksam: Gold. Gerade in Zeiten der Krise gilt und galt Gold immer wieder als "sicherer Hafen", so die Theorie der Gold-Anhänger. Und tatsächlich: Seit Ausbruch der Finanzkrise steigt der Goldpreis kontinuierlich in eine Richtung: oben.

Mythos Gold

Ob Bankberater, Medien oder der Nachbar von neben an: Alle wollen den guten Rat erteilen, sich etwas Gold ins Depot zu legen. Doch wie sieht die Realität aus?

Wie entwickelte sich der Goldpreis in den letzten Jahren?

Die Antwort ist ernüchternd: Wenn Sie im Jahre 1980 Gold gekauft haben, hätten Sie bis zum Jahre 2007 einen inflationsbereinigten Wertverlust erlitten. Gold stieg bislang immer nur in Krisenzeiten stark an. Nun werden Sie vielleicht denken: "Prima, Gold als langjährige Alternative im Depot zu halten um im Falle von einer Krise gut gerüstet zu sein ist genau das, was ich will!"


Doch an dieser Stelle müssen wir Ihnen ein Stück Illussion nehmen. Gegenfrage: Welchen echten Wert hat Gold? Antwort: Keinen! Gold ist genauso eine Spekulation wie andere Anlageformen. Sein "Wert" beruht auf seinem Mythos, Phantasie und Aberglauben. Niemand braucht Gold, ausser vielleicht in geringen Mengen die Elektroindustrie. Gold hat keinen Nutzwert. Stellen Sie sich vor, wir würden in einer echten Krise leben: Können Sie Gold essen? Was ist Gold wert, wenn niemand bereit ist hierfür etwas zu tauschen?. Gold ist ansich genauso wertlos wie Papiergeld. Der Preis von Gold richtet sich wie immer nach Angebot und Nachfrage. Gold hat also einen Wert, weil bestimmte Menschen glauben, dass andere Menschen es haben wollen.

Und als Betreiber von tagesgeldkonto.de möchten wir am Rande darauf hinweisen: Gold bringt Ihnen keine Zinsen!

Aktie ist sicherer als Gold

Seit neun Jahren existiert tagesgeldkonto.de - wir sind seit eh und je bekannt als Gegner von der neuen "Aktienkultur" in Deutschland, die vor allem einem Zweck dient: Den Hunger der Fondsmanagern von Banken zu stillen. Doch im Vergleich zu Gold müssen wir festhalten: Selbst eine Aktie ist wertvoller als Gold. Denn im Gegensatz zu Gold repräsentiert eine Aktie einen Unternehmenswert, als etwas Reales. Wohlgemerkt: Wir sprechen stets von Aktien - nicht von Fonds. Für die Unbelehrbaren: Wenn Gold, dann bitte Echtes!

Wenn Gold, dann physisch oder im Fonds?

Wenn Sie nun nach Lektüre unseres Artikels zu jenen Menschen gehören, die sich dennoch an Gold erfreuen möchten oder in Gold die Anlageform schlechthin sehen, haben wir einen guten Rat: Kaufen Sie bitte keine Fonds, die damit werben, auch in Gold zu investieren. Wenn Sie Gold als Risikoabsicherung betrachten, so kaufen Sie echtes Gold.

Das kostet bei Ihrer Bankfiliale um die Ecke natürlich ein bisschen Gebühren und wenn Sie ordentlich einkaufen stellt sich noch die Frage der Lagerung. Doch gibt es im Internet bereits Spezialanbieter, die Gold zu Grosshandelskonditionen für Sie kaufen und in einem Tresor in der Schweiz sicher verwahren. Auf Wunsch können Sie sich das Gold auch zusenden lassen. Ein solcher Anbieter ist z.B. "Anlagegold24 ". Es werden ausschliesslich Edelmetalle in physischer Form gekauft. (cs)

Webtipp

"Anlagegold24 " - Kauf von Edelmetallen in physischer Form.
"SOLIT Gold & Silber" - Kauf von Edelmetallen in physischer Form.

Verwandte Themen

<< Historisches EZB Zinstief |

 

 

Aktuelle News

Rendite auf Girokonto noch möglich?
Aritkel vom 25. Mai 2017

Spare in der Zeit
Artikel vom 02. Mai 2017

Geld attraktiv anlegen trotz Nullzins
Artikel vom 10. März 2016

Archiv

Wir archivieren unsere Nachrichten für einen Zeitraum von bis zu einem Jahr. [Archiv]