Flatex-Depots – Hopp oder Top?

Broker im Test
Aritkel vom 06. Februar 2016

Die flatex AG ist ein deutscher Broker, der seinen Hauptsitz im bayrischen Kulmbach hat und seit 2006 im beratungslosen Wertpapiergeschäft tätig ist. In diesem Rahmen bietet das Unternehmen unter anderem Depots für den Handel mit den Wertpapieren an. Im Depot können inländische wie auch ausländische Aktien gelagert werden. Zudem werden Devisen, ETFs, Fonds sowie CFDs angeboten. Als Nutzer des Depots können all diese Wertpapiere direkt über flatex bezogen und gehandelt werden. Daraus ergibt sich ein guter umfassender Service, der von vielen Anlegern durchaus geschätzt wird.

Doch was ist all dies eigentlich wert? Hält das Angebot, was es verspricht? Und wer kann sich alles vom flatex Depot angesprochen fühlen?

Viele gute Ansätze

Die flatex Erfahrungen von aktiendepot.net , die sehr umfassend sind und auch stets aufs Neue überprüft werden, sind recht positiv. So haben wir bei unseren Tests viele gute Ansätze entdeckt, die es zum Teil zwar auch bei vielen anderen Anbietern für Depots gibt, trotz alledem sehr lobenswert sind und einer Erwähnung bedürfen.

So konnten wir feststellen, dass die Ordergebühren recht flach gehalten werden eine Order bereits am 5 Euro möglich ist. Zudem ist uns aufgefallen, dass alle Abläufe bei flatex recht übersichtlich und transparent dargestellt werden. Auch Laien haben daher die Chance, ein faltex Depot zu eröffnen und ohne großes Vorwissen zu nutzen. Zudem können so alle Gebühren und Kosten, die eventuell anfallen können, sofort erkannt und analysiert werden. Dies bietet die Möglichkeit, genau abzuwägen, ob eine Zusammenarbeit mit faltex in Frage kommt oder nicht.

Als Handelsplattform wird bei flatex die MetaTrader 4 Plattform angeboten. Ein durchaus solides Produkt, welches alle wichtigen Details für den Handel sowie die Lagerung bereitstellt. Der Support ist zudem sehr gut zu erreichen und stets freundlich. Und das nicht nur, wenn man Geld einzahlen möchte, sondern auch dann noch, wenn es einmal Probleme gibt.

Ausbaufähig hingegen ist das Angebot an Echtzeitkursen, welches nur bedingt kostenlos genutzt werden kann. Hier sollte flatex im Interesse der Anleger etwas nachbessern. Ebenso im Bereich der Schulungsangebote, die zwar vorhanden sind, jedoch als ebenfalls ausbaufähig gelten.

Als Zielgruppe wünscht sich flatex einen bunten Mix aus Anlegern. Zum Einen werden alle Einsteiger mit den niedrigen Ordergebühren angesprochen. Erfahrene Anleger hingegen dürften sich sehr an der modernen Handelsplattform erfreuen, die einen sicheren und spannenden Handel verspricht und das Depot hoffentlich schnell füllt. Dieser gute Mix bringt zudem den Vorteil, dass man als Anfänger nicht irgendwann überlegen muss, den Anbieter zu wechseln, da man keinen Anreiz für einen spannenden Handel findet.

Aktuelle News

Das Tagesgeldkonto zum Forex Depot
Artikel vom 31. Mai 2017

Rendite auf Girokonto noch möglich?
Aritkel vom 25. Mai 2017

Spare in der Zeit
Artikel vom 02. Mai 2017

Archiv

Wir archivieren unsere Nachrichten für einen Zeitraum von bis zu einem Jahr. [Archiv]